Dienstag, 12 September 2017 16:02

Neuer Hallenboden in der TSV Halle

Es kann wieder losgehen. Der neue Boden ist drin und die Halle ist wieder offen. 

Nach gut 7 Wochen Bauzeit / Renovierungszeit ist es geschafft. Pünktlich und exakt im vorgegebenen Zeitplan sind die Arbeiten rund um die Erneuerung des TSV Hallen Bodens abgeschlossen worden.  

Zur Erinnerung: Der alte grüne PVC Boden war nach 30 Jahren täglicher Dauerbelastung in die Jahre gekommen und einfach am Ende seiner Haltbarkeit angekommen. Die Probleme des alten Bodens waren nicht mehr zu übersehen. Die PVC Oberfläche war stellenweise brüchig, das Schwingverhalten höchst unterschiedlich und es gab run um die Hülsen das ein oder andere Loch im Boden. Zudem war die Isolierung nicht mehr auf dem Stand der aktuellen Zeit. 
Während der Sommerferien wurde der alte Boden rausgerissen. Dies geschah in Eigenleistung der TSV Mitglieder. Hierfür an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle die dabei waren und tatkräftig den Altboden rausgerissen und entsorgt haben. 

Direkt nachdem der Altboden raus war, ging es mit der Fa. Hoppe weiter die uns einen neuen Hallenboden auf dem Stand der Technik 2017 einbaute. Die TSV Halle besitzt nun einen der besten Hallenböden im Landkreis. Der "Neue" ist ein flächenelastischer, belüfteter Sportboden mit integrierter Noppenstruktur in geschichteter Elementbauweise. Was hier so kompliziert klingt, heiß nichts anderes als dass der neue Boden auf den 1000qm Fläche komplett gleichmäßig "schwingt" und komplett wärmeisoliert ist, so dass Kaltluft im Unterboden keine Chance mehr hat. Der neue Boden wird zudem deutlich leiser sein als der alte, da keinerlei Hohlraum mehr unter dem Boden besteht. Die Spielfläche wird ein 4mm Linodur Boden sein der einen optimal Grip für alle Sportarten sichert. Das erste Feedback ist durchaus überwältigend und positiv. Der Boden hat überall exakt identisches Schwingverhalten (zertifiziert und "TÜV" geprüft) . Bitte beachtet die Hinweise an den Eingangstüren, den neuen Boden bitte nur noch mit sauberen Hallenschuhen oder in Socken zu betreten. 

Somit kann es wieder losgehen - Euch Allen viel Erfolg und viel Spass auf dem neuen Boden.  

Anbei die Bilder vom Ausbauen des Alten und dem Einbau des neuen Bodens. 

 

Pünktlich zum Schulbeginn ist die TSV Halle wieder für die Mitglieder und den Schulsport des Oskar-Maria Graf Gymnasium geöffnet. In den diesjährigen Sommerferien wurde der, in die Jahre gekommenen Boden komplett entfernt und durch einen neuen flächenelastischen, freundlich hellen Sportboden ersetzt. Alle notwendigen Arbeiten wurden wie geplant ausgeführt. Die sportliche Abnahme erfolgte Ende letzter Woche und nach einer Komplettreinigung am vergangenen Wochenende kann es jetzt wieder für alle los gehen. :-)

Das war nur durch die aktive und zahlreiche Mithilfe der Mitglieder möglich und somit ein herzliches „Danke schön“ an die vielen helfenden Hände, die in den Sommerferien mitgeholfen haben.

In der letzter Zeit kann immer wieder beobachtet werden, dass insbesondere Jugendliche in unserem Fitnessraum Krafttraining als Ergänzung zu Ihrer Hauptsportart durchführen. Ob Fußballspieler, Schwimmer, Turner, Leichtathleten oder Handballer, verschiedenste Sportler nutzen immer mehr die Möglichkeit durch ein gezieltes Krafttraining ihre körperliche Fitness zu steigern, um in ihrer Sportart erfolgreicher zu werden. Oft wird die Trainingseinheit mit dem eigenen Übungsleiter bzw. Trainer durchgeführt. Zu den allgemeinen Trainingszeiten können gerne auch unsere Übungsleiter zur Unterstützung herangezogen werden. 

Im letzten Herbst wurde der Fitnessraum durch einen professionellen Fahrrad-Ergometer der Marke Life Fitness ergänzt. Somit stehen jetzt für den Ausdauerbereich zwei Crosstrainer und zwei Fahrrad-Ergometer zur Verfügung. 

Unser Fitnessraum ist dadurch optimal ausgestattet um möglichst viele, unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten auszuschöpfen. Ihr könnt euch gerne selber davon überzeugen.

Mittwoch, 21 Juni 2017 14:45

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Am Sonntag, den 25.06.2017, findet um 18.00 Uhr im Restaurant „Der Grieche am Freizeitpark“ die Mitgliederversammlung des TSV Neufahrn statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Berichte aus der Vorstandschaft

4. Bericht der Kassenrevision

5. Entlastung des Vorstands

6. Hallenboden

7. Wahl der Revisoren und des Ehrenrats

8. Anträge, die in schriftlicher Form bis 11.06.2017 (Eingang Poststempel) bei der TSV Geschäftsstelle eingereicht wurden.

9. Ehrung langjähriger Mitglieder 

 

Luca Scharpf hat im Mai letzten Jahres im mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber gemeinsam mit 34 Nachwuchsathleten aus ganz Bayern die Ausbildung zum Trainerassistenten absolviert. Nun stehen der Judo Abteilung insgesamt sieben zertifizierte  Trainerassistenten und fünf Trainer C zur Verfügung. Luca Scharpf  ist eine tolle Ergänzung für unsere wettkampforientierten Judoka, da Luca schon zahlreiche Wettkampferfolge auf nationaler und internationaler Ebene vorweisen kann.


Am Dienstag, den 13. Dezember fand in der TSV Halle der lebende Adventskalender statt. Die Turner des TSV Neufahrn unter Leitung von Nicole Würzinger spielten LIVE Weihnachtslieder und turnten dazu versch. Choreographien vor gut 100 Zuschauern in der kuschelig warmen TSV Halle. Im Anschluss gab es vor der Halle eine kleine Feuershow von Alina Kallinger, Nicole Würzinger und Florian Kallinger zu den Kängen von Felize Navidad. Nach Ende der Show luden der "TSV Neufahrn" und "Der Grieche am Freizeitpark" zu Punsch und traditionellem griechischen Weihnachtsgebäck ein. 

 

Dienstag, 01 November 2016 15:26

Ramadama - für alle Teilnehmer ein Spaß!

RamaDama_Okt2016

Sobald das bunte Herbstlaub fällt treffen sich Jahr für Jahr die Mitglieder zum gemeinsamen Ramadama.

In diesem Jahr galt es, den Beachvolleyballplatz und den neu gebauten Beach-Handballplatz winterfest zu machen. Der Minigolfplatz, vor einigen Jahren der Grund für die erste RamaDama Aktion des TSV Neufahrn, wurde in diesem Jahr nicht betreten.

Bäume am Rande des Beachvolleyball zurückschneiden, fehlende Wasserrohre ergänzen, das an den Zäunen wuchernde Unterholz entfernen, Werbetafeln neu platzieren, die Liste der Tätigkeiten ist lange - am Ende steht immer, eine gemeinsame Brotzeit.

Erfreulich zu beobachten ist die wachsende Zahl von aktiven Teilnehmern, quer durch alle Altersschichten. Mal sehen, ob der Trend auch im nächsten Jahr anhält.

Brotzeit

Einmal im Jahr steht statt Sport ein ganz anderes Thema auf dem „Stundenplan“ der Herzgruppe. In diesem Frühjahr war es ganz besonders genussvoll. Brigitte Hepting betreut normalerweise als Ernährungscoach Schülerinnen und Schüler, doch an diesem Abend hatte sie eine andere Zielgruppe, nämlich die Teilnehmer unserer Herzsportgruppe. Es ging um gesunde Ernährung, die nicht nur für Herzpatienten, sondern - wie jeder weiß – für alle ein wichtiges Thema ist. Da viele zuhause nicht alleine am Tisch sitzen, waren ausnahmsweise auch Partnerinnen und Partner eingeladen.

Nach dem Blutdruckmessen durch den Arzt – das gehört nun mal zur Herzsportstunde dazu – erklärte Brigitte Hepting sehr anschaulich die Ernährungspyramide. Durch die vielen Beispiele wurde jedem klar, wie der Essensplan eines Tages im günstigsten Fall aussehen sollte. Es blieb jedoch nicht bei der Theorie, gleich darauf wurde es ganz praktisch. Als Beispiel, wie gut man mit dem wertvollen Getreide Hafer backen und kochen kann, hatte Frau Hepting Bananen-Hafer-Muffins gebacken und mitgebracht, die sich alle schmecken lassen durften. Zum Trinken gab es einen leckeren Bananen-Himbeer-Smoothie. Wie einfach dieser herzustellen ist, demonstrierte sie mit Obst und Pürierstab und innerhalb weniger Minuten konnte man auch schon probieren.

Dass gesundes Essen nicht langweilig sein muss, sondern genussvoll sein kann, wurde an diesem Abend allen deutlich und die Teilnehmer der Herzsportgruppe haben ganz bestimmt viele gute Anregungen für ihren täglichen Speisezettel mich nachhause genommen.

Maria Schultz

Als Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis möchte ich mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Jochen Reuter und ich bin seit nunmehr zehn Jahren Mitglied im TSV Neufahrn. Über mehrere Jahre war ich sowohl Spieler als auch Mannschaftsführer der dritten Mannschaft. Zusammen mit meinem Stellvertreter Thanh Nguyen habe ich beschlossen, die Funktion der Abteilungsleitung zu übernehmen. Gemeinsam mit ihm plane ich anstehende Fragen zu beantworten oder akute Probleme zu lösen.

Die Türen stehen Euch offen, einfach mal zu uns ins Training kommen - neue Spieler sind herzlich willkommen. 

Unser Jugendtrainer Walter Wudi, der seit 2008 die Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung "wiederbelebt", freut sich sehr über ambitionierte junge Spieler, die gerne auch am aktiven Spielbetrieb teilnehmen möchten. An dieser Stelle einmal vielen Dank für Deine engagierte Arbeit, Walter!

Vielen Dank auch an Norbert Scheunemann für seine zehnjährige Tätigkeit als mein Vorgänger.

Die Tischtennisabteilung war in den vergangenen Jahren relativ erfolgreich.  Die Jugendmannschaft hat sich im Spielbetrieb ordentlich geschlagen und viele, auch hart umkämpfte Partien ausgetragen. Ein Teil der aktuellen Jugendmannschaft wechselt nun altersbedingt zu den Herren und andere haben aus den verschiedensten Gründen mit dem Sport aufgehört.

Den so entstandenen Umbruch wollen wir nun aktiv nutzen, um unsere Jugendabteilung wieder wachsen zu lassen. Durch einen zweiten Trainingstag haben sich die guten Trainingsbedingungen nochmals deutlich verbessert.

Wenn Du Lust auf Tischtennis hast, dann komm doch mal ganz unverbindlich zu den bekannten Trainingsterminen - siehe rechte Seite - in der TSV Halle vorbei. Außer Sportklamotten und einem Tischtennisschläger braucht ihr nichts weiter mitzubringen. Bei weiteren Fragen - einfach anrufen oder ins Training kommen.

Seite 16 von 18

Unsere Partner und Sponsoren



 

 



 


 

20220321 Allianz 425x142


sponsor12b


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.