Diese Seite verwendet zur vollständigen Funktion und optimalen Anzeige auf Ihrem Bildschirm cookies.

TSV Neufahrn - aktuell

  • 1
  • 2
  • 3

TSV aktuell

  • Bleibt geschmeidig und gesund - die TSV Workouts während des Covid-19 Shutdowns

    Bleibt geschmeidig und gesund - die TSV Workouts während des Covid-19 Shutdowns Hallo alle  wie ihr wisst haben wir während des Corona-Shutdowns alle 2 Tage ein neues Workout Video, das Felix Ilberg weiter
  • Unser Vereinswirt hat offen zum Abholen und bietet Lieferservice

    Unser Vereinswirt hat offen zum Abholen und bietet Lieferservice Hallo an alle, bitte unterstützt unseren neuen Vereinswirt Stavros. Er bietet ab Montag den 23.3.2020 einen Abholservice und einen Lieferservice weiter
  • 1
TSV Neufahrn 1919 e.V

Hallo alle 

wie ihr wisst haben wir während des Corona-Shutdowns alle 2 Tage ein neues Workout Video, das Felix Ilberg / Ilbetrics mit seinem Bruder Paul bei uns in der TSV Halle produziert und allen Sportlern zur Verfügung stellt. Felix Ilberg ist Handball-Trainer bei der HSG Freising-Neufahrn, der Spielgemeinschaft des TSV Neufahrn zusammen mit dem SC Freising. 
Die Trainings sind für alle Sportler bei uns die in der aktuellen Krise fit bleiben wollen. 

Auf dieser Seite stellen wir Euch die Links direkt zu den jeweiligen Mitmach-Videos zusammen: 

 

Hallo an alle,

bitte unterstützt unseren neuen Vereinswirt Stavros. Er bietet ab Montag den 23.3.2020 einen Abholservice und einen Lieferservice an. Wie funktieniert es ?

Er hat eine kleine Speisekarte siehe Bild/Anhang. Bitte hier die Gerichte aussuchen und telefonisch bestellen. Bei Abholung vor Ort könnt Ihr bargeldlos mit Eurer EC-Karte bezahlen. Bei Lieferung geht es nur mit Barzahlung !
Die Öffnunngs- / Bestell-/ Abholzeiten sind täglich 12:00 bis 14:00 und 17:30 bis 22:00 - s.Speisekarte. 

Sportliche Grüße, unterstützt Ihn und bleibt gesund.

Frank Bandle / 1. Vorstand TSV Neufahrn und Christian Kallinger 2. Vorstand TSV Neufahrn 

Zu den Zielen des wöchentlichen Yoga Kurses im Spiegelsaal der TSV Halle gehören:

  • mehr Beweglichkeit erreichen
  • Lebensfreunde erhalten
  • Gelassenheit behalten
  • Vitalität und Energie durch einfache, regelmäßige Übungen aufbauen

Die unterschiedlichen Entspannungstechniken können zuhause leicht und jederzeit angewandt werden. Vertiefende Atemtechniken und Atemführung unterstützen Sie dabei. 

Jetzt heißt es kreativ sein! Um weiterhin gesund und entspannt zu bleiben, werden regelmäßig neue Übungen auf YouTube hochgeladen. 

Eine kurze Vorstellung der TSV-Trainerin Bhud Kaltner 

Yoga - Kanal von Bhud Kaltner abonnieren

Bleibt gesund - passt auf euch auf!"

Derzeit werden aus aktuellem Anlass keine Mannschaftstrainings durchgeführt - die Gesundheit hat oberste Priorität! Jetzt heißt es kreativ zu werden! 

Fit bleiben wollen wir natürlich alle. Für die nächsten fünf Wochen (bis nach den Osterferien) hat Felix Illberg (Trainer Handball) ein Workout entwickelt, das jeder von zuhause aus durchführen kann. So kann jeder seine Leistungsfähigkeit erhalten und sogar steigern. Es werden keine Geräte benötigt, ein wenig Platz z.B. für eine Yogamatte sollte vorhanden sein.

Ab Mittwoch, dem 18.3.2020 geht es los und jeder kann mitmachen.

Um möglichst viele Sportlerinnen und Sportler anzusprechen, wird das Training nicht sportartspezifisch sein. Es ist eine Mischung aus Cardiotraining kombiniert mit Kraft- und Stabilisationsübungen. So werden alle Muskelgruppen angesprochen und der Erhalt der Muskulatur ist gewährleistet. 

Die Ilbetrics Challenge startet und endet mit einem Fitness Test. So kann eine persönliche Leistungsentwicklung innerhalb der fünf Wochen dokumentiert werden.

Ein Video wird an jedem Tag des Trainingsplans auf YouTube hochgeladen (täglich ca 8:00 Uhr). 

Wer den Kanal abonniert, wird keine Übungseinheit verpassen.

https://www.youtube.com/channel/UCeRIiftZBq_hFpww-9DA6yQ 

Bleibt gesund und passt auf euch auf!"

 

An alle Mitglieder des TSV, alle Trainer, alle Übungsleiter und alle Helfer,

das Coronavirus (COVID-19) breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt! 
In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Epidemie möglichst zu verlangsamen und die Verbreitungswege zu unterbinden, hat die Vorstandsschaft des TSV Neufahrn einstimmig beschlossen, den Empfehlungen des BLSV zu folgen.

Das bedeutet für uns:

Wir stellen den Sportbetrieb vorerst komplett ein !

Ab Montag, 16.März wird der komplette Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb bis zunächst 19. April 2020 (Ende der Osterferien) eingestellt.

Die TSV Halle inkl. aller Funktionsräume wird für diesen Zeitraum ohne Ausnahme geschlossen.

Auch in der Käthe-Winkelmann-Halle findet kein TSV Neufahrn Sportbetrieb statt.

Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet. Wir möchten euch jedoch bitten, alle Anfragen so weit möglich über elektronische Medien zu stellen, um den Publikumsverkehr dort so gering wie möglich zu halten.Vielen Dank für euer Verständnis.

Mit sportlichen Grüßen,

1. Vorstand TSV Neufahrn Dipl. Met. Frank Bandle

2. Vorstand TSV Neufahrn Dr. Christian Kallinger

Mittwoch, 11 März 2020 12:06

Sportbetrieb in der aktuellen Situation

Update 13.3.2020 22:00 Inzwischen hat sich die Lage verändert -> Der Sportbetrieb beim TSV Neufahrn ist ab Montag 16.3.2020 bis nach Ostern vorerst eingestellt .

---

Da uns immer mehr Fragen zum Sportbetrieb in der aktuellen Situation erreichen, kommt hiermit eine Information von Seiten des Vorstands.

Ganz allgemein: Wir halten uns an die Vorgaben des Gesundheitsamtes und auch des Bayerischen Kultusministerium. Diese sind auf den jeweiligen Webseiten tagesaktuell zu finden.

Konkret bedeutet das momentan für unseren Sportbetrieb:

Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet nicht an unserem Sportbetrieb teilnehmen. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt. Die Risikogebiete sind unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html tagesaktuell abrufbar.

So lange von behördlicher Seite keine allgemeine Absage unseres Sportbetriebs vorgesehen ist oder empfohlen wird, werden wir von uns aus keine Absage verfügen.

Allerdings steht es selbstverständlich jedem Teilnehmer frei, die Sportstunden nicht zu besuchen. Bei älteren Personen empfiehlt es sich wahrscheinlich sogar, unnötige Kontakte zu vermeiden. Da muss jeder (wie auch bezüglich aller anderen Tätigkeiten in seiner Freizeit) eine individuelle Entscheidung treffen. 

Ebenso ist es natürlich mit den Trainern. Sollte ein Trainer den Kontakt mit der Trainingsgruppe vermeiden wollen, so steht es ihm/ihr frei, die Übungsstunde abzusagen. In diesem Fall sollten die Teilnehmer über den Ausfall informiert werden. 

Niemand muss ein Training besuchen oder abhalten, wenn er es nicht möchte.

Da sich momentan alles sehr schnell ändern kann, verweisen wir auch auf die Internetseiten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und des Robert Koch-Instituts, wo tagesaktuelle Informationen zu finden sind.

 

Montag, 02 März 2020 12:43

Umgang mit dem SARS-CoV-2 Virus

Liebe Mitglieder,

Bitte beachtet generell die offiziellen Hygiene-Hinweise. Falls ihr unsicher seid bzw. in den letzten 14 Tagen von einer Reise aus einem der folgenden Risikogebiete zurückgekehrt seid, geben euch folgenden Links/Telefonnummer weitergehende Informationen oder auch Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen. Die Seiten werden immer auf den neuesten Stand gebracht.

Gesundheitsamt Freising

Bayerische Gesundheitsministerium

Robert-Koch-Institut

Coronavirus-Hotline: 09131 6808-5101

Zusammengefasst kann man sagen:

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Generell ist das gründliche Händewaschen ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Hygiene und kann vor einer Vielzahl weiterer Infektionskrankheiten wie beispielsweise Magen-Darm Erkrankungen schützen.

Gründliches Händewaschen gelingt in fünf Schritten:

  • Halten Sie die Hände zunächst unter fließendes Wasser. Die Temperatur können Sie so wählen, dass sie angenehm ist.
  • Seifen Sie dann die Hände gründlich ein – sowohl Handinnenflächen als auch Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Daumen. Denken Sie auch an die Fingernägel. Hygienischer als Seifenstücke sind Flüssigseifen, besonders in öffentlichen Waschräumen.
  • Reiben Sie die Seife an allen Stellen sanft ein. Gründliches Händewaschen dauert 20 bis 30 Sekunden.
  • Danach die Hände unter fließendem Wasser abspülen. Verwenden Sie in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns ein Einweghandtuch oder Ihren Ellenbogen.
  • Trocknen Sie anschließend die Hände sorgfältig ab, auch in den Fingerzwischenräumen. In öffentlichen Toiletten eignen sich hierfür am besten Einmalhandtücher. Zu Hause sollte jeder sein persönliches Handtuch benutzen.

Bitte beachtet die Empfehlungen und entscheidet eigenverantwortlich.

Am 16. Februar fanden die Rückrunden-Heimturniere der F- und der fortgeschrittenen E-Jugend der HSG Freising-Neufahrn in der TSV Halle statt. 

Die jungen HandballerInnen waren mit viel Einsatz und Freude dabei. Den Anfang machten die „Minis“ (2011-2013) mit Spielen gegen jeweils zwei Mannschaften des TSV Karlsfeld und TSV Schleißheim. Das schon knapp besetzte Team der Neufahrner war durch Krankheitsausfälle zusätzlich geschwächt. Doch die Kinder zeigten großen Einsatz und konnten stolz darauf sein, im Laufe des Turniers immer mehr schöne Spielzüge umzusetzen und Tore zu erzielen. Nicht zuletzt durch großartige Torwartparaden mussten die Kleinen keine allzu großen Rückstände in Kauf nehmen. 

Die Minis trainieren mittwochs von 16.00-17.30 Uhr in der TS Halle und würden sich sehr über neue Mitspielerinnen und Mitspieler freuen. Packt eure Sportsachen ein und nehmt an einem Training teil.

Am Nachmittagsspiele  des Turnieres bestritt die fortgeschrittene E-Jugend. Hier mussten gleich zwei der vier Gastmannschaften krankheitsbedingt absagen. So wurde das Turnier mit den anwesenden Teams des TSV Gaimersheim und DJK Ingolstadt gleich zweimal durchgespielt. Hier zeigten die SpielerInnen der HSG Freising-Neufahrn immer wieder ihre Qualitäten im Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft - jeder hat mindestens ein Tor geworfen. Durch die gute Abwehrarbeit konnten viele Bälle erobert werden und im schnellen Umschaltspiel fielen zahlreiche  Kontertore. 

Seit einigen Jahren bietet der TSV Neufahrn immer samstags ein HipHop-Training für Jungs in verschiedenen Altersklassen an.

Stephanie Murr, eine erfahrene Trainerin, die mit ihrer Formation selbst große Erfolge feierte, bringt Euch mit fetzigen Choreografien zum Schwitzen. Wer sich jetzt angesprochen fühlt, gerne auch coole Moves und peppige HipHop-Choreografien einstudieren möchte ... kann sich für einen gemeinsamen Workshop anmelden.

Meldet euch per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kennwort: Hiphop mit Steffi

Bei der bayerischen Bodenkampf Meisterschaft am 27. September 2019 in Schwabmünchen erkämpfte sich Marco Mühlhans vom TSV Neufahrn in der Gewichtsklasse bis 66kg den ersten Platz. Sein Vereinskollege Tino Kittler wurde in der Gewichtsklasse bis 90kg Dritter. 

Herzlichen Glückwunsch!

Seite 1 von 3